T H E A T E R des WORTES
"Ein Mensch soll fähig sein ...  

 

Weihnachten mit Selma Lagerlöf

Märchen und Geschichten von selma lagerlöf und anderen

Bearbeitung und Buch: Gerhard P. Bosche

Dinslaken: Das Publikum im Saal des Lohberger Ledigenheims lauscht den Worten des Erzählers auf der Bühne. Gerhard Bosche fabuliert, improvisiert, gestikuliert, verändert seine Stimmlage, wenn er in unterschiedliche Rollen schlüpft.
In seinem Programm erzählt er Geschichten der Autorin und anderer Schriftsteller.

Da kommt ein Hirte am Weihnachtstag zum neugeborenen Jesus, schenkt dem Kind ein Fell und wird mit dem Anblick von Engeln belohnt. Ein Holzengel macht sich in der Geschichte "Wenn Wünschen Flügeln wachsen" von Max Feigenwinter auf den Weg in die Welt.
Er möchte einen Job als Zusteller bei der Post. "Ich will nicht mehr heilig sein, sondern nur noch Würstchen essen", beschwert sich Bosche in der Rolle des himmlischen Boten und am Ende geht dessen Wunsch in Erfüllung.

Aber Gerhard Bosche macht mehr, als nur Geschichten zu erzählen. Er öffnet seinem Publikum Türen ins Märchenland und lässt Bilder in den Köpfen seiner Zuhörer entstehen. Man fiebert mit, wenn sich Ingmar Ingmarson in der Geschichte "Gottesfriede" von Selma Lagerlöf im Wald verirrt und fast ums Leben kommt. Man lacht, wenn der Verirrte in einen Reisighaufen stürzt und Bosche trocken erklärt: "Da war etwas warm und weich - ein Bär." Ebenso gut kann man sich allerdings den Protagonisten in Oscar Wildes Geschichte "Der selbstsüchtige Riese" vorstellen. Der vertreibt Kinder aus seinem Garten und muss zusehen, wie sich der Winter auf seinem Grund und Boden einnistet, bevor er beschließt, die Kinder wieder zurückzuholen und sich mit ihnen anzufreunden. Eine Fälle von Eindrücken und lehrreichen Einblicken in ein wundersames Märchenland. Die Zuschauer sind begeistert und spenden dem Erzähler Applaus.
Zum Schluss hat Gerhard Bosche noch eine Bitte an sein Publikum. "Erzählen sie Geschichten.
Sie können es und werden sehen: Es macht glücklich"

Ein Märchenerzähler der besonderen Art: Gerhard Bosche entführte sein Publikum in eine Welt voller Wunder.


Technik:
Bühne nach Absprache; eigene Lichttechnik ggf. vorhanden

 

 Copyright © 2009 [fairytale.de]. Alle Rechte vorbehalten. Stand: 11. November 2018